10 Dinge die man als Bräutigam vermeiden könnte

(wenn einem am Erfolg der Hochzeit gelegen ist)

4. Versaut den Tag nicht durch schlechte Laune!

Wenn Ihr Euch das letzte Mal vor der Trauung seht (am Vorabend, oder am Morgen) nehmt Euch einen Moment Zeit, gebt Euch die Hände und beschließt: „Egal was passiert, egal was schief zu laufen scheint – wir werden uns unsere Laune heute nicht verderben lassen – wir genießen unseren Tag!“ Klingt banal, funktioniert aber, wenn man sich jederzeit daran erinnert.
All die kleinen und großen Maleurs interessieren bald niemanden mehr, aber Eure Erinnerung an Euch, wie ihr miteinander wart, die wird bleiben. Die Kunst der Feier liegt nicht in der makellosen Organisation – die Kunst liegt im hemmungslosen Genuß!

L.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s